Viele Touristen kombinieren eine Reise nach Costa Rica mit Panama und umgekehrt.

Einige nutzen Panama als Badeverlängerung ihrer Costa Rica Reise u.A. in Bocas del Toro.

Andere möchten gerne beide Länder und Kulturen intensiver kennenlernen.

Grenzübergänge in Panama und Costa Rica

Es gibt zwei Grenzübergänge zwischen Panama und Costa Rica. Der eine ist an der karibischen Küste in Sixaola, in der Nähe von Changinola in Panama und Puerto Viejo und Cahuita.

Die andere Grenze ist auf der Pazifikseite in Paso Canoas. Dieser Grenzübergang wird häufig mit einem Aufenthalt in David oder Boca Chica in Verbindung gebracht. Auf der costaricanischen Seite könnt ihr von Paso Canoas sehr gut den weniger besuchten Nationalpark Corcovado besuchen.

Zwischen den Grenzen, der Nationalpark La Amistad

Zwischen den Grenzübergängen Sixaola und Paso Canoas befindet sich der Nationalpark La Amistad, der Nationalpark der Freundschaft. Benannt nach der Freundschaft zwischen Panama und Costa Rica, dank dieser eine wichtige Naturschutzzone entstehen konnte.

Der Grenzübergang mit dem Mietwagen ist nicht möglich. Ihr müsst euren Mietwagen in Panama oder Costa Rica abgeben und im neuen Reiseland wieder einen neuen anmieten.

Erfahrungsbericht Grenzübergang Sixaola

Auf unserer letzten Reise nach Panama und Costa Rica haben wir den Grenzübergang in Sixaola gewählt, da das Ende unserer Reise mit einem karibischen Badeabschluss in Bocas del Toro endete.

Traumstrand Bocas del Toro Panama ReiseBootsanleger Isla Colon Bocas del Toro Panama

Von der Isla Colon sind wir mit dem Bootstaxi nach Almirante gefahren. Bocas zeigte sich nochmal von seiner schönsten Seite. Warum verlassen wir dieses Paradies eigentlich und reisen weiter nach Costa Rica?

Vom Festland in Almirante ging es ca. eine Stunde weiter nach Changinola, vorbei an unzähligen Bananenplantagen. Changinola ist Sitz der Bocas Fruit Company (Chiquita), von dort werden viele der Bananen verschifft, die in unseren Supermärkten landen.

Weg nach Sixaola Straße in Panama

Plötzlich bog unser Taxifahrer rechts einen kleinen Feldweg ab und wir dachten wohin werden wir jetzt gebracht. Doch tatsächlich führte der Weg nach Guabito in Panama und weiter zur Grenzstadt Sixaola nach Costa Rica.

Unsere Erwartungen waren groß, da wir im Internet schon viele Bilder von einer alten heruntergekommenen Grenzbrücke gesehen haben und der Grenzübergang ein wackliges Abenteuer versprach. Doch natürlich findet in diesem Gebiet auch eine Entwicklung statt und der Grenzübergang ist mittlerweile über eine nagelneue Brücke möglich.

Doch wenn man in Guabito ankommt, nimmt man erst nicht an, dass man sich an einer Grenze befindet. Unser Fahrer hat abrupt gebremst und auch wenn es nicht so aussah, war uns klar, dass wir jetzt aussteigen mussten und anscheinend an der Grenze waren. Ein Schild wie bei uns in Europa suchten wir hier vergebens.

Ein Kofferträger nahm uns mit einem herzlichen Pura Vida in Empfang, waren wir etwa schon in Costa Rica? Claro, que no! Unser Kofferträger führte uns rechts von der Hauptstraße in eine kleine Seitenstraße, von Bildern und Reiseberichten kannten wir den Weg schon etwas auch wenn wir ihn uns natürlich ganz anders vorstellten.

Ausreise und Einreise Panama Costa Rica in Sixaola

In der Seitenstraße befand sich das „Grenzamt“, dort bekommen Reisende ihren Einreisestempel nach Panama oder wie in unserem Fall den Ausreisestempel sowie den Einreisestempel nach Costa Rica. Bitte achtet darauf, dass ihr sowohl den Ausreise- als auch Einreisestempel erhaltet.

Übergang Brücke nach Sixaola

Puh, geschafft, dachten wir uns. Nun zeigten uns der Guide den Weg in Richtung Costa Rica, natürlich mit einem herzlichen „Bienvenidos“ und „Pura vida“. Klingt am Anfang etwas komisch, übermittelt einem nach mehrfacher Wiederholung jedoch ein tolles Gefühl, pura vida eben 😊 Nachvollziehbar nur vor Ort!

Der Guide erklärt uns, dass der Fluss Sixaola die natürliche Grenze zwischen Costa Rica und Panama ist. Auf dem Weg begegneten uns einige Backpacker, die auf dem Weg nach Panama waren, sowie Tagestouristen und Einheimische, die die Grenze ganz locker und scheinbar öfter passieren.

Nach einem weiteren „Bienvenidos a Costa Rica“ und „Pura Vida“ waren wir ganz einfach auf dem Fußweg in Costa Rica und mussten nochmal unsere Pässe vorzeigen auf der costaricanischen Seite. Das wars, jetzt konnte unser Abenteuer Costa Rica Reise beginnen 😊

Es gibt weder in Guabito noch in Sixaola Übernachtungsmöglichkeiten, die nächsten auf der panamaischen Seite sind in Changinola, ca. 10km vom Grenzübergang entfernt. Auf der costaricanischen Seite bietet Puerto Viejo Unterkünfte. Außerdem befindet sich in Grenznähe das Gebiet des indigenen Volks der Bribri.

Einige Touristenshops und ein asiatisches Restaurant gibt es in Sixaola, sonst pura Sonne, Hitze, Staub und nada 😉

Für den Grenzübergang gibt es Shuttleservices oder private Transporte, gerne könnt ihr euch an uns wenden, wenn ihr dabei Unterstützung benötigt. Gerne helfen wir euch auch bei der Reiseorganisation für eure Kombinationsreise nach Costa Rica und Panama.

Ich bin Anna – Panama & Costa Rica Spezialistin bei Go’n joy Erlebnisreisen.

Habt ihr auch Lust auf eine Kombinationsreise nach Panama und Costa Rica? Ich erstelle euch gerne einen individuellen Reisevorschlag mit geprüften Unterkünften, der zu euch passt. Privat mit einem persönlichen Guide, per Mietwagen auf eigene Faust oder mit der Gruppe nach Costa Rica und Panama, wir machen eure Reisewünsche möglich.

Schickt mir einfach eine Nachricht.

Anna

Panama & Costa Rica Spezialistin, Go'n joy Erlebnisreisen - Reiseveranstalter für Mittel- und Südamerika