Urlaub in Pedasí, Panama

Urlaub in Pedasí, Panama

Pedasí liegt im Südosten der Halbinsel Azuero, in der Provinz Los Santos.

Einst war Pedasí nur als kleines Fischerdorf bekannt, doch es wächst langsam und entwickelt sich immer mehr zu einem beliebten Ort für Touristen.

In Pedasí trefft ihr auf wunderschöne intakte Architektur der Kolonialzeit und unberührte Strände unweit der Stadt.

Läutende Kirchenglocken, spielende Kinder in den Vorgärten, Reiter auf den Strassen sind Teil des Charmes der Stadt. Der grösste Teil Pedasís erstreckt sich entlang einer ca. 1km langen Straße. Kleine Hotels, Restaurants, ein Supermarkt, ein kleiner Bäcker sowie Wohnungen liegen an der Hauptstraße. Dort könnt ihr übrigens auch ein beliebtes Fotomotiv, den Pedasí Schriftzug der Tourismusorganisation Panamas, wiederfinden.

Die Bürgersteige sind praktisch nicht vorhanden, aber mit dem geringen Verkehr in Pedasí, ist ein Spaziergang entlang der Hauptstrasse kein Problem.

In der Nähe des nördlichen Eingangs der Stadt ist der Central Plaza, an dem sich die Einheimischen zu jeder Tageszeit treffen und austauschen.

Auf dem Platz steht an einer Seite eine schöne von Palmen umgebene Kirche, die die Kirchgänger am Abend mit einer melodischen Glocke ruft.

Schlendert am Besten gegen Sonnenuntergang durch die Stadt zum Plaza Central und durch die Nebenstrassen, dann bekommt ihr einen guten Eindruck von Pedasí.

Was kann man in Pedasí alles machen?

Pedasí ist ein Paradies zum Surfen, Angeln, Reiten und Tauchen und diesen Ort solltet ihr auf jeden Fall als Stopp auf einer Panama Reise einplanen. Die Strände sind einfach zu erreichen und auch wenn das Meer etwas rauer und windiger werden kann, könnt ihr dort schwimmen. Scherzhaft wird die Region auch als Thunfischküste bezeichnet.

Unsere Empfehlungen für Aktivitäten in Pedasi:

1) Playa Venao

Wir empfehlen euch auf jeden Fall den Besuch des Playa Venao, wenn ihr in Pedasí seid. Er zählt zu einem der schönsten Strände Panamas und ist auch ein beliebter Surfspot. Auch Surfanfänger bleiben nicht im Trockenen und können bei einem der vielen Surflehrer eine Stunde oder mehrere nehmen. Auch eine SUP Tour oder Boogie Boarding sind am Playa Venao möglich. Das tolle ist, ihr könnt das Alles ganzjährig machen.

Den Strand könnt ihr ganz einfach mit dem Auto oder Bus in ca. 30-45 Minuten erreichen. Dort findet ihr aktuell noch wenige Hotels und Hostels. Der Ort befindet sich jedoch sehr im Umbruch und es werden viele neue Hotels und Wohnungen gebaut.

2) Isla Iguana

Wenige Kilometer von der Küste Pedasis entfernt, liegt das Refugio de Vida Silvester Isla Iguana, ein 55 Hektar großes Schutzgebiet für Wildtiere mit ruhigen Stränden und atemberaubenden Schorchelmöglichkeiten. Die Korallenriffe um die Küste herum ziehen grosse Fischschwärme an. Daher empfehlen wir euch einen Tauchgang oder eine Runde zu Schnorcheln während des Besuchs der Insel. Während eurer Exkursion auf der Insel Iguana wandert ihr durch tropischen Regenwald, beobachtet Vögel sowie schwarze und grüne Leguane. In den Monaten von Juni bis November habt ihr sogar die Chance Wale zu sehen. Dazu mehr im nächsten Kapitel.

3) Wal und Delphinbeobachtungstour (Juni – November)

Den Film Free Willy kennen sicher noch einige aus ihrer Kindheit. Wie fürchterlich war doch der Anblick des gefangen genommenen Wals und wie fürchterlich ist sowas heute noch in vielen Touristenorten zu sehen. Wale in ihrer natürlichen Umgebung wie am Ende von Free Willy, könnt ihr von Juni – November vor Panamas Küsten sehen. Panama ist der einzige Ort auf der Welt an dem Buckelwale sowohl vom Norden als auch aus dem Süden kommen und zusammentreffen. In der Zeit, in der die Wale vor den Küsten Panamas leben, kümmern sie sich um den Nachwuchs. Neben jungen und alten Buckelwalen könnt ihr Delphine, wie die grossen Tümmler und Fleckendelfine sehen. Auch Blauwale, Orkas, Mantarochen und Schildkröten könnt ihr bei dieser Tour entdecken.

4) Tauchen

Wie schon erwähnt bietet die Unterwasserwelt rund um Pedasi eine beeindruckende Vielfalt. Wer Lust auf einen Tauchgang hat, dem empfehlen wir Kontakt aufzunehmen mit Craig und April von der Unterkunft Casa Lajagua. Die beiden haben schon über 25 Jahre Erfahrung als Tauchlehrer und können euch super Tipps zu Tauchanbietern geben. Die beiden haben auch ein eigenes Boot, auf dem ihr eine exklusive Tour buchen könnt.

5) Reiten

Reiten am Strand war schon immer eurer Traum? Dann gibt es in Pedasí die besten Voraussetzungen ihn zu verwirklichen. Ob eine Stunde, zwei oder eine Hallbtagestour durch die Wälder von Oria. Alles ist möglich. Ein erfahrener Panameño wird euch begleiten während ihr durch Flüsse und vorbei an Kuhherden reitet.

Falls ihr mehr Infos zu den Touren und deren Buchung wollt, schreibt uns einfach eine kurze Nachricht an info@gonjoy-erlebnisreisen.de

Und übrigens: Die Regenzeit ist in Pedasí viel geringer als in anderen Orten Panamas.

Ein Besuch in Pedasí während einer Panama Reise lohnt sich auf jeden Fall und ist unserer Meinung nach (noch) ein kleiner Geheimtipp.

Auf nach Pedasí!

6 Highlights auf einer Ecuador Reise

6 Highlights auf einer Ecuador Reise

Aus Sicht unserer Reisenden stellen wir euch heute die 6 Highlights auf einer Ecuador Reise vor.

Ihnen fiel es sehr schwer, nur einige Highlights hervorzuheben. Denn auf ihrer Rundreise durch Ecuador gab es täglich tolle Erlebnisse, die jeden Tag geboten wurden. Was ihr auf keinen Fall verpassen dürft, lest ihr jetzt.

1. Kolonialbauten in Quito und Cuenca

Straße in Quito

Auf jeden Fall müsst ihr unbedingt die alten gut erhaltenen Kolonialbauten in Quito und Cuenca mit ihrer reichhaltigen mannigfaltigen Architektur besichtigen.

 

2. Anden

Anden Hochland

Natur- und Wanderfans werden angesichts der üppigen vielfältigen Landschaften ins Schwärmen geraten, wenn sie die Touren durch die gigantischen Andenmassive mit den hohen teilweise noch aktiven Vulkanen und Kraterseen machen. Ausflüge in die Hochebenen und an die Hänge der Vulkane, ein Aufstieg – soweit möglich- zum Chimborazo solltet ihr unbedingt mit einplanen.

 

3. Regenwald

Zimmer Sani Lodge

Der Regenwald mit Aufenthalt in einer Regenwaldlodge ist ein unvergessliches Erlebnis. Der Yasuní Nationalpark im Regenwald ist einer der artenreichsten Orte der Welt. Dort könnt ihr zum Beispiel farbenprächtige Aras, Tukane, Kolibris, Brüllaffen, Faultiere und Totenkopfaffen antreffen.  Gerade bei der Wahl einer Ecolodge, die von Einheimischen geführt wird, wie z. B.die Sani Lodge, kommt ihr mit alten Traditionen und Kulturen direkt in Kontakt.

 

4. Thermalquellen in Papallacta

Thermalquellen Ecuador

Auch die  in der landschaftlichen Schönheit eingebetteten erholsamen Thermalquellen in Papallacta sind nach anstrengenden Touren einen Abstecher und Übernachtungen wert.

 

 

5. Übernachtung in Haciendas

Unbedingt empfehlen können wir, möglichst oft die Übernachtung in den meist malerisch inmitten der Landschaft gelegenen Haciendas mit ihren gemütliche Einrichtungen und ihrer Gastfreundlichkeit zu buchen.

 

6. Kontakt zu Einheimischen

Markt Ecuador

Auf einer Reise durch Ecuador habt ihr viele Möglichkeiten über das Leben, die Kultur und die Traditionen der Einheimischen zu erfahren. Dazu besucht ihr am besten die bunten Indiomärkte, Dörfer und Handwerksbetriebe. Das bunte Marktleben könnt ihr z.B. in Otavalo entdecken. Dort tragen viele Otavaleños, wie die Einheimischen genannt werden, noch heute die typische Tracht.

 

 

Vielen Dank an Angela für deine Ecuador Highlights!

Noch Zweifel an einer Ecuador Reise?

Auf einer Reise nach Ecuador wird euch die ideale Kombination von atemberaubender Natur und vielfältiger Landschaft zwischen der üppigen Vegetation des Regenwalds, den gewaltigen Andenmassiven, der beeindruckenden Vulkanlandschaft mit dem rd. 6.300 m hohen, Schnee bedeckten Chimborazo und dem Lava speienden Tungurahua, der pazifischen Ozeanküste und der authentischen einheimischen indigenen Kultur auf bunten trubeligen Märkten einerseits und der Architektur im Kolonialstil andererseits geboten.

Ihr überlegt auch eine Reise nach Ecuador zu machen? Mögliche Reiserouten und weitere Informationen gibt es auf unserer Ecuador Seite.

Unsere Top 5 der besten Berlinale-Filme aus Lateinamerika

Unsere Top 5 der besten Berlinale-Filme aus Lateinamerika

Wir, als Berliner, kommen jedes Jahr mit der Berlinale in Berührung und sind immer wieder fasziniert.

Denn Filme auf Filmfestivals, wie der Berlinale, geben bspw. auch kleineren Bevölkerungsgruppen die Möglichkeit, dass ihre Stimmen gehört werden. Im Spanischen wird die Filmbranche zur sogenannten economia naranja gezählt, der Kultur- und Kreativwirtschaft. Durch sie kann die weltweite Aufmerksamkeit auf Missstände gelenkt und ebenso der Tourismus angekurbelt werden. Ein positiver Aspekt des Tourismus ist vor allem, dass durch Reisen nach Lateinamerika auch Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung geschaffen werden.

Um euch weiter für Reisen nach Mittel- und Südamerika zu begeistern, stellen wir euch diese Woche in unserem Blog unsere Top 5 der besten Filme der Berlinale aus Lateinamerika vor. Es ist ein Mix aus älteren und neueren Filmen, die aus unterschiedlichen Genres kommen und euch mit auf eine Reise nach Panama, Guatemala, Chile, Kuba und quer durch Mittelamerika nehmen..

Viel Spaß beim Ansehen 🙂

1. Panama: Der Schneider von Panama

Ein Klassiker und schon etwas älter aus dem Jahr 2001. Der Schneider von Panama ist eine fiktive Agentenkomöde, die in Panama spielt und neben der spannenden Handlung Einblicke in das wunderschöne Land gibt. Dieser Film ist im Gegensatz zu unseren anderen Top 5 mit bekannten Schauspielern, wie dem ehemaligen James Bond Schauspieler, Pierce Brosnan, besetzt.

Mehr dazu, findet ihr auf der offiziellen Berlinale Seite.

 

2. Guatemala: Ixcanul

Dieser berührende Film nimmt euch mit in ein indigenes Dorf nach Guatemala und zeigt euch wie die indigene Bevölkerung in der heutigen Zeit lebt und zu welchen Reibungspunkten es mit anderen Bevölkerungsgruppen kommt. Themen wie Sprachbarrieren, Analphabetismus und alte Mythen und Traditionen erwarten euch in diesem Film.

3. Chile: El boton de nacar

Dieser Film erzählt von der grausamen Geschichte Chiles während der Militärdikatur, zeigt jedoch gleichzeitig die wunderschönen Landschaften.

Mehr Infos und den Trailer findet ihr auf der offiziellen Berlinale Seite.

4. Kuba: Cuban Food Stories

Weltpremiere auf der Berlinale 2018 hat dieser Film über eine kulinarische Reise nach Kuba. Ein gebürtiger Kubaner nimmt euch mit in entlegene Ecken der Insel, die zum Teil nur per Pferd und Floß erreichbar sind. Während der Reise über die kubanische Insel macht er sich auf die Suche nach der ursprünglichen kubanischen Küche. Das ist ganz nach unserem Geschmack, Kuba fernab der Massen zu entdecken.

Einen offiziellen Trailer haben wir noch nicht gefunden. Mehr Informationen zum Film erhaltet ihr direkt auf der Website von Cuban Food Stories. Dort gibt es übrigens auch ein kostenloses Kochbuch.

5. Mittelamerika: Weit

Dieser Film eines jungen Pärchens aus Freiburg handelt zwar nicht ausschließlich von Lateinamerika, doch die dreijährige Weltreise muss unbedingt mit in unsere Top 5. Denn der Kontakt zu Einheimischen steht absolut im Vordergrund und der Film gibt einen echten Einblick in die Kulturen der Welt. Laut der Badischen Zeitung ist „Weit“ eine „Hommage an die Menschheit“. Wir hatten schon beim Trailer Gänsehaut und Vorfreude. Gwen und Patrick haben Mittelamerika ein Jahr lang durchquert. Die Reise durch Nord- und Mittelamerika begann in Mexiko und führte sie schließlich zu dritt bis nach Costa Rica.

2018 wird der Film auch im Rahmen der Berlinale gezeigt.

Welche Filme aus Lateinamerika sind eure Favoriten?

Wenn die Filme eure Reiselust nach Mittel- und Südamerika geweckt haben, meldet euch einfach bei uns. Wir zaubern euch gerne individuelle Reisen und Routen.